Respekt vor Grenzen – geschützt im Sport!

12.04.2016: Erfolgreiche Fachtagung an der Deutschen Sporthochschule Köln - Auf Einladung des Arbeitskreises „Wir zeigen die Rote Karte gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ kamen am letzten Samstag ca. 70 Teilnehmer_innen an die SpoHo um sich über Prävention- und Intervention bei sexualisierter Gewalt im Sport zu informieren und auszutauschen.

Anja Bechtel und Hansi Schäfer

Bettina Rulofs

Prof. Dr. Mario Thevis

Dr. Agnes Klein

Dr. Birgit Palzkill

Dr. Stephan Osnabrügge

Andreas Boegner

Workshop von Meike Schröer

Workshop von Heike Afflerbach-Hintzen

Die gastgebende Sporthochschule, vertreten durch Prof. Dr. Mario Thevis, und die Stadt Köln vertreten durch die Dezernentin für Bildung, Jugend und Sport, Frau Dr. Agnes Klein, betonten in ihren Grußworten die große Relevanz einer solcher Veranstaltung. „Das Thema „Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt“ ist in allen Lebens- und Gesellschaftsbereichen wesentlich. Damit sich Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene unbeschwert und positiv entwickeln können, benötigen Sie vertrauensvolle und gewaltfreie Rahmenbedingungen.“, betonte Frau Dr. Klein.

 

Die sich anschließenden Fachvorträge gaben einen ausführlichen Überblick über den heutigen wissenschaftlichen und rechtlichen Stand zum Thema.

 

Viel Raum zum Austausch für die Teilnehmer_innen boten die Workshops am Nachmittag. Von Kinderrechten, Prävention, Intervention zu einem respektvollen Umgang mit Grenzen waren vier wichtige Themen gesetzt worden.

 

Nach einem intensiven Tag bot das Theaterstück „Anne Tore – sind wir stark“, das für Kinder von 8-12 Jahren konzipiert ist, einen interessanten Abschluss.

AK-Mitglieder

Ehrenamtlich Mitwirkende:

Katrin Barion, Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland

 

Kooperationspartnerin:

Dimitria Bouzikou, Fortbildung und Qualifizierung

Heike Afflerbach-Hintzen, Fortbildung und Qualifizierung

In Kooperation: